HS Ayarwaddy Discovery

Schiffsbeschreibung – Fahrplan – Preise – Programmverläufe

Ihr Schiff HS Ayarwaddy Discovery:

Gebaut: 2014
Bauart: Traditionell aus Teakholz
Länge: 35 Meter
Breite: 8,1 Meter
Antrieb: 2 x 240 hps Hyono Dieselmotoren,
Strom: Generator, Dynamo, Akkumulatoren 220V 60 HZ
Kabinen: 4 Kabinen (22 m²), 1 Front Suite (26 m²),
alle klimatisiert, ausgestattet mit Du/WC, Moskitonetzen, Schiebefenstern,
alle Kabinen können als Dreibettzimmer genutzt werden
Küche: Asiatisch und international
Service: Wäscherei, Bar
Sicherheit und Wasserversorgung:
Rauchmelder, Feuerlöscher, Beiboot, Rettungswesten, moderne Wasseraufbereitungsanlage.

IMG_6269 IMG_6338   

Spiegel Bad_beschnitten IMG_6379 IMG_6384 

IMG_6403

 

Stand: SEP15

HS Ayarwaddy Discovery
Reiseprogramme

Downloads:  Deutsche Programme und Preise    Ayarwaddy Programme Ayarwaddy Preise

Downloads: english Itineraries and Rates:   Ayarwaddy Itineraries Ayarwaddy Rates

Auf dem Ayarwaddy: Von Mandalay nach Bagan (5 Tage/4 Nächte)
1. Tag/Mo · Einschiffung in Mandalay und Besichtigungen
Eigene Anreise zur Anlegestelle der HS Ayarwaddy und Einschiffung gegen Mittag. Nachmittags steht eine der
Hauptsehenswürdigkeiten Mandalays auf dem Programm: die Mahamuni Pagode, dessen Buddha-Statue mit Tonnen von
Goldblättchen bedeckt ist. Danach sehen Sie das Golden-Palast-Kloster bevor Sie zur Ubein-Brücke fahren, um dort den
Sonnenuntergang zu erleben. Ihr Schiff legt an einer Sandbank nahe Ava für die Nacht an.
2. Tag/Di · Sagaing – Ava – Yandapo
Zwei alte Königsstädte stehen vormittags auf dem Programm: Von der Anlegestelle geht es zunächst in die einstige Königsstadt Ava,
die Sie mit einer Pferdekutsche erkunden. Danach geht es nach Sagaing, Shan-Hauptstadt aus dem 14. Jhdt. Sie kehren auf Ihr Schiff
zurück, das nachmittags flussabwärts fährt bis in die Nähe des Ortes Yandapo. Erholen Sie sich währenddessen am Sonnendeck.
3. Tag/Mi · Yandapo – Mount Tantgyi – Barbecue auf einer Sandbank
Vormittags besichtigen Sie das kleine, landwirtschaftlich geprägte Dorf Yandapo, das bekannt wurde durch die Unterzeichnung eines
Vertrages zwischen Burma und England im Jahre 1826. Danach bringt Sie die Ayarwaddy Discovery zur Anlegestelle für den
Besuch des Mt. Tantgyi. Sie erklimmen zu Fuß oder mit einem Fahrzeug den Gipfel mit der goldenen Pagode. Sie kehren zu Ihrem
Hotelschiff zurück. Die Crew hat inzwischen alles vorbereitet für ein Barbecue auf einer Sandbank.
4. Tag/Do · Sale – Bagan
Morgens startet Ihr Schiff nach Sale. Hier ist eines der ältesten und besterhaltenen Holzklöster zu sehen. Besonders interessant
sind die Holzschnitzereien und die Sammlung an Buddhafiguren. Nach der Besichtigung kehren Sie auf Ihr Schiff zurück, das Sie
nun nach Bagan bringt.
5. Tag/Fr · Ausschiffung in Bagan
Nach dem Frühstück erfolgt die Ausschiffung.


Auf dem Ayarwaddy: Von Bagan nach Mandalay (5 Tage/4 Nächte)
1. Tag/Mo · Einschiffung in Bagan – Sale – Barbecue auf einer Sandbank
Morgens eigene Anreise zur Anlegestelle und Einschiffung auf Ihr Hotelschiff. Dieses startet gegen 09:00 Uhr nach Sale. Hier ist
eines der ältesten Holzklöster Myanmars zu sehen. Besonders interessant sind die Holzschnitzereien und die Sammlung an
Buddhafiguren. Rückkehr zu Ihrem Schiff, das Sie nun zu einer Sandbank unterhalb des Mount Tantgyi bringt. Auf dieser Sandbank
bereitet die Crew alles für ein abendliches Barbecue vor.
2. Tag/Di · Mount Tantgyi – Yandapo
Morgens erklimmen Sie zu Fuß oder mit einem Fahrzeug den Gipfel des Mount Tangyi mit seiner goldenen Pagode. Von hier bietet
sich Ihnen ein wunderschöner Blick über die Pagodenebene von Bagan und die Flusslandschaft des Ayarwaddy. Zurück auf Ihrem
Schiff startet dieses nach Yandapo. Zeit, um sich am Sonnendeck zu erholen.
3. Tag/Mi · Yandapo – Kreuzfahrt nach Ava
Vormittags besichtigen Sie das kleine, landwirtschaftlich geprägte Dorf Yandapo, das bekannt wurde durch die Unterzeichnung
eines Vertrages zwischen Burma und England im Jahre 1826. Danach geht es mit Ihrem Schiff weiter flussaufwärts nach Ava. Sie
haben Zeit, das Leben auf dem Fluss und an seinen Ufern zu beobachten.
4. Tag/Do · Ava – Sagaing – Mandalay – Ubein-Brücke
Zwei alte Königsstädte stehen vormittags auf dem Programm: Ava, das Sie mit einer Pferdekutsche erkunden und Sagain, die
Shan-Hauptstadt aus dem 14. Jhdt. Hunderte von Pagoden und zahlreiche Klöster machen diesen Ort zu einem Erlebnis.
Nachmittags besuchen Sie zwei Hauptsehenswürdigkeiten Mandalays: die Mahamuni Pagode, dessen Buddha-Statue mit Tonnen
von Goldblättchen bedeckt ist sowie das Golden-Palast-Kloster. Den Sonnenuntergang erleben Sie an der Ubein-Brücke, der
längsten Teakbrücke der Welt.
5. Tag/Fr · Ausschiffung in Mandalay
Nach dem Frühstück erfolgt die Ausschiffung.


Auf dem Ayarwaddy: Von Bagan nach Mandalay (4 Tage/3 Nächte)
1. Tag/Fr · Einschiffung in Bagan – Sale – Mount Tangyi
Morgens eigene Anreise zur Anlegestelle der Ayarwaddy Discovery und Einschiffung um 08:00 Uhr. Anschließend startet Ihr Schiff
nach Sale. Hier ist eines der ältesten und besterhaltenen Holzklöster zu sehen. Besonders interessant sind die Holzschnitzereien
und die Sammlung an Buddhafiguren. Zurück auf dem Schiff bringt Sie dieses zur Anlegestelle für den Besuch des Mt. Tantgyi. Sie
erklimmen zu Fuß oder mit einem Fahrzeug den Gipfel mit der goldenen Pagode. Für die Nacht legt Ihr Schiff an einer Sandbank in
Bagan an.
2. Tag/Sa · Yandapo – Barbecue auf einer Sandbank
Morgens verlässt Ihr Schiff Bagan und bringt Sie in das kleine, landwirtschaftlich geprägte Yandapo, das bekannt wurde durch die
Unterzeichnung eines Vertrages zwischen Burma und England im Jahre 1826. Nach einem Bummel durch den Ort kehren Sie zurück
zu Ihrem Schiff, das weiter flussaufwärts fährt bis zur kleinen Ortschaft Gingae. Auf einer Sandbank bereitet die Crew abends alles für
ein Barbecue vor.
3. Tag/So · Ava – Sagaing
Zeitig am Morgen beginnt Ihr Schiff die Fahrt nach Ava. Nach Ankunft stehen zwei alte Königsstädte auf dem Programm. Von der
Anlegestelle geht es zunächst in die einstige Königsstadt Ava, die Sie mit einer Pferdekutsche erkunden. Danach besuchen Sie
Sagaing, Shan-Hauptstadt aus dem 14. Jhdt. Sie kehren auf Ihr Schiff zurück, das in der Nähe von Sagaing für die Nacht anlegt.
4. Tag/Mo · Ausschiffung in Mandalay
Morgens bringt Sie Ihr Schiff in den Hafen von Mandalay. Dort erfolgt nach dem Frühstück die Ausschiffung.


Auf dem Ayarwaddy: Von Mandalay nach Bagan (4 Tage/3 Nächte)
1. Tag/Fr · Einschiffung in Mandalay – Ava – Sagaing – Yandapo
Morgens eigene Anreise zur Anlegestelle und Einschiffung auf Ihr Hotelschiff. Zwei alte Königsstädte stehen vormittags auf dem
Programm. Von der Anlegestelle geht es zuerst in die einstige Königsstadt Ava, die Sie mit einer Pferdekutsche erkunden. Sie
besuchen u.a. ein sehr schönes Holzkloster, einen Wachturm und das Maha-Aungmye Bonzan Kloster aus Stein mit reichen
Stuckverzierungen. Danach besuchen Sie Sagaing, die Shan-Hauptstadt aus dem 14. Jhdt. Hunderte von Pagoden und zahlreiche
Klöster machen diesen Ort zu einem Erlebnis. Zurück auf Ihrem Schiff startet dieses nach Yandapo. Zeit, um sich am Sonnendeck
zu erholen.
2. Tag/Sa · Yandapo – Mount Tantgyi – Barbecue auf einer Sandbank
Vormittags besichtigen Sie das kleine, landwirtschaftlich geprägte Dorf Yandapo, das bekannt wurde durch die Unterzeichnung
eines Vertrages zwischen Burma und England im Jahre 1826. Danach geht es mit Ihrem Schiff weiter flussabwärts zur Anlegestelle
für den Besuch des Mount Tantgyi. Sie erklimmen zu Fuß oder mit einem Fahrzeug den Gipfel mit der goldenen Pagode. Von hier
bietet sich Ihnen ein wunderschöner Blick über die Pagodenebene von Bagan und die Flusslandschaft des Ayarwaddy. Sie kehren
auf Ihr Schiff zurück. Die Crew hat inzwischen alles für ein abendliches Barbecue auf einer Sandbank vorbereitet.
3. Tag/So · Sale – Bagan
Morgens startet Ihr Schiff nach Sale. Hier ist eines der ältesten Holzklöster Myanmars zu sehen. Besonders interessant sind die
Holzschnitzereien und die Sammlung an Buddhafiguren. Rückkehr zu Ihrem Schiff, das Sie nach Bagan bringt.
4. Tag/Mo · Ausschiffung in Bagan
Nach dem Frühstück erfolgt die Ausschiffung.


Auf dem Ayarwaddy: Von Mandalay nach Bagan (8 Tage/7 Nächte)
1. Tag/Mo · Einschiffung – Ubein-Brücke und Besichtigungen in Mandalay
Morgens eigene Anreise zur Anlegestelle der HS Ayarwaddy Discovery und Einschiffung. Hier erwartet Sie die Königsstadt Amarapura
mit der Ubein-Brücke, der längsten Teakbrücke der Welt. Danach steht die Hauptsehenswürdigkeit Mandalays auf dem Programm: die
Mahamuni Pagode. Desweiteren sehen Sie das Golden-Palast-Kloster, die Kuthodaw Pagode mit dem größten Buch der Welt und
den Mandalay Hill. Anschließend Transfer zu Ihrem Hotelschiff.
2. Tag/Di · Mingun – Delfine im Ayarwaddy
Zeitig am Morgen startet Ihr Hotelschiff nach Mingun. Hier sehen Sie u.a. die Mantara Gyi Pagode, die Hsinbyume Pagode und die
größte funktionsfähige Glocke der Welt. Sie kehren auf Ihr Schiff zurück, das nachmittags flussaufwärts fährt, an die Stelle, an der sich
die berühmten Ayarwaddy Flussdelfine befinden. An einer Sandbank nahe dem Dorf Seethe legt Ihr Schiff für die Nacht an.
3. Tag/Mi · Nwe Nyein – Sagaing
Mit Glück werden Sie morgens erneut Delfine beobachten können. Die Ayarwaddy Discovery bringt Sie heute in den Ort Nwe Nyein.
Nwe Nyein ist bekannt ist für die Fertigung traditioneller Tontöpfe. Sie bummeln durch den Ort und erfahren so einiges über die
Herstellung der Tontöpfe. Rückkehr auf die Ayarwaddy Discovery, die nun flussabwärts nach Sagaing fährt und für die Nacht anlegt.
4. Tag/Do · Sagaing – Ava
Zwei alte Königsstädte stehen vormittags auf dem Programm: Von der Anlegestelle geht es zunächst in die einstige Königsstadt Ava,
die Sie mit einer Pferdekutsche erkunden. Danach geht es nach Sagaing, Shan-Hauptstadt aus dem 14. Jhdt. Sie kehren auf Ihr Schiff
zurück, das nachmittags flussaufwärts fährt bis in die Nähe des Ortes Yandapo. Erholen Sie sich währenddessen am Sonnendeck.
5. Tag/Fr · Yandapo – Mount Tantgyi – Barbecue auf einer Sandbank
Vormittags besichtigen Sie das kleine, landwirtschaftlich geprägte Dorf Yandapo, das bekannt wurde durch die Unterzeichnung eines
Vertrages zwischen Burma und England im Jahre 1826. Danach bringt Sie die Ayarwaddy Discovery zur Anlegestelle für den
Besuch des Mt. Tantgyi. Sie erklimmen zu Fuß oder mit einem Fahrzeug den Gipfel mit der goldenen Pagode. Sie kehren zu Ihrem
Hotelschiff zurück. Die Crew hat inzwischen alles vorbereitet für ein Barbecue auf einer Sandbank.
6. Tag/Sa · Sale – Bagan
Morgens startet Ihr Schiff nach Sale. Hier ist eines der ältesten und besterhaltenen Holzklöster zu sehen. Besonders interessant
sind die Holzschnitzereien und die Sammlung an Buddhafiguren. Nach der Besichtigung kehren Sie auf Ihr Schiff zurück, das Sie
nun nach Bagan bringt.
7. Tag/So · Fakultativ Ballonflug über Bagan – Bagan
Morgens haben Sie die Gelegenheit zu einem Ballonflug über die Pagodenebene von Bagan (bei Buchung bitte unbedingt
angeben). Bagan, am Ostufer des Irrawady gelegen, gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Myanmars. Ein Areal von ca. 40
km² ist übersät mit Pagoden und Tempeln. Sie besichtigen u.a. die Dhammayazeka Pagode und die Swezigon Stupa. Danach machen
Sie einen Abstecher in das Dorf Myingaba und können zusehen, wie Lackware hergestellt wird. Weiter geht es zum Htilominlo Tempel
und zum Ananda Tempel. Während des Sonnenunterganges fahren Sie mit einer Kutsche durch die Pagodenebene von Bagan.
8. Tag/Mo · Ausschiffung in Bagan
Nach dem Frühstück erfolgt die Ausschiffung.


Auf dem Ayarwaddy: Von Bagan nach Mandalay (8 Tage/7 Nächte)
1. Tag/Mo · Einschiffung und Besichtigungen in Bagan
Morgens eigene Anreise zu Ihrem Hotelschiff und Einschiffung auf die Ayarwaddy Discovery. Bagan, am Ostufer des Irrawady
gelegen, gehört zu den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten Myanmars. Ein Areal von ca. 40 km² ist übersät mit Pagoden und
Tempeln. Der ganze Tag ist dem Besuch Bagans gewidmet. Sie besichtigen u.a. die Dhammayazeka Pagode, die Swezigon Stupa,
und den Myingaba Gu Byaukgyi Tempel. Danach machen Sie einen Abstecher in das Dorf Myingaba und können zusehen, wie
Lackware hergestellt wird. Weiter geht es zum Htilominlo Tempel und zum Ananda Tempel. Während des Sonnenunterganges
fahren Sie mit einer Kutsche durch die Pagodenebene von Bagan.
2. Tag/Di · Sale – Mount Tantgyi
Zeitig am Morgen startet Ihr Schiff nach Sale. Hier ist eines der ältesten und besterhaltenen Holzklöster zu sehen. Besonders
interessant sind die Holzschnitzereien und die Sammlung an Buddhafiguren. Zurück auf dem Schiff bringt Sie dieses zur
Anlegestelle für den Besuch des Mt. Tantgyi. Sie erklimmen zu Fuß oder mit einem Fahrzeug den Gipfel mit der goldenen Pagode.
Ihr Schiff hat in der Zwischenzeit an einer Sandbank angelegt.
3. Tag/Mi · Fakultativ Ballonflug über Bagan – Yandapo
Morgens haben Sie die Gelegenheit zu einem Ballonflug über die Pagodenebene von Bagan (bei Buchung bitte unbedingt
angeben). Danach bringt Sie Ihr Schiff in das kleine, landwirtschaftlich geprägte Yandapo, das bekannt wurde durch die
Unterzeichnung eines Vertrages zwischen Burma und England im Jahre 1826. Ihr Schiff fährt noch ein Stück flussaufwärts und legt
dann an einer Sandbank für die Nacht an.
4. Tag/Do · Ava – Sagaing
Zeitig am Morgen beginnt Ihr Schiff die Fahrt nach Ava. Nach Ankunft stehen zwei alte Königsstädte auf dem Programm. Von der
Anlegestelle geht es zunächst in die einstige Königsstadt Ava, die Sie mit einer Pferdekutsche erkunden. Danach besuchen Sie
Sagaing, Shan-Hauptstadt aus dem 14. Jhdt. Sie kehren auf Ihr Schiff zurück, das in der Nähe von Sagaing für die Nacht anlegt.
5. Tag/Fr · Flussdelfine im Ayarwaddy
Mit Ihrem Schiff geht es heute in nördlicher Richtung flussaufwärts bis zu der Stelle, an der sich die berühmten Flussdelfine befinden.
Falls zeitlich möglich besuchen Sie noch ein typisch burmesisches Dorf am Ufer des Ayarwaddy. Übernachtung an einer Sandbank.
6. Tag/Sa · Nwe Nyein – Mingun – Barbecue auf einer Sandbank
Mit Glück werden Sie morgens erneut Delfine beobachten können. Die Ayarwaddy Discovery bringt Sie heute in den Ort Nwe Nyein.
Nwe Nyein ist bekannt ist für die Fertigung traditioneller Tontöpfe. Sie bummeln durch den Ort und erfahren so einiges über die
Herstellung der Tontöpfe. Rückkehr auf die Ayarwaddy Discovery, die nun flussabwärts nach Mingun fährt. Hier sehen Sie u.a. die
Mantara Gyi Pagode, die Hsinbyume Pagode und die größte funktionsfähige Glocke der Welt. Sie kehren zu Ihrem Hotelschiff zurück.
Die Crew hat inzwischen alles vorbereitet für ein Barbecue auf einer Sandbank.
7. Tag/So · Amarapura mit Ubein-Brücke – Mandalay
Morgens erwartet Sie die Königsstadt Amarapura mit der Ubein-Brücke, der längsten Teakbrücke der Welt. Danach steht die
Hauptsehenswürdigkeit Mandalays auf dem Programm: die Mahamuni Pagode. Desweiteren sehen Sie das Golden-Palast-Kloster,
die Kuthodaw Pagode mit dem größten Buch der Welt und den Mandalay Hill.
8. Tag/Mo · Ausschiffung in Mandalay
Nach dem Frühstück erfolgt die Ausschiffung.


Auf dem Ayarwaddy: Von Mandalay nach Bhamo (7 Tage/6 Nächte)
1. Tag/Mi  Einschiffung in Mandalay
Eigene Anreise nach Mandalay und Einschiffung auf die Ayarwaddy Discovery. Der restliche Tag steht zu Ihrer freien Verfügung.
2. Tag/Do  Mingun – Shinemaga
Morgens startet Ihr Schiff nach Mingun. Sie sehen u.a. die Mantara Gyi Pagode, die einst die gewaltigste Pagode aller Zeiten werden
sollte. Desweiteren besichtigen Sie die Hsinbyume Pagode und die größte funktionsfähige Glocke der Welt. Sie kehren zurück auf Ihr
Schiff, das nun flussaufwärts in Richtung Shinemaga startet. An einer Sandbank zwischen Mingun und Nwe Nyein wird für die Nacht
angelegt.
3. Tag/Fr  Nwe Nyein – Thabeikkyin
Nach Sonnenaufgang Fahrt nach Nwe Nyein, das berühmt ist für die Fertigung von traditionellen Tontöpfen. Anschließend
durchquert die Ayarwaddy Discovery den „Dritten Irrawaddy Durchbruch“. Die Ufer sind meist mit Teakwald bewachsen und es
befinden sich nur vereinzelt Dörfer am Ufer. Das Boot hält an einigen interessanten Dörfern und einer Pagode auf einer Insel die
ein bedeutender Pilgerort für die Flussschiffer ist. Mit etwas Glück lässt sich in diesem Flussabschnitt der berühmte Ayarwaddy
Delphin beobachten. Für die Nacht wird an einer Sandbank angelegt.
4. Tag/Sa Thabeikkyin – Tagaung
Weiter geht bis nach Tagaung, einer der ältesten Hauptstädte Myanmars. In vorchristlicher Zeit wurde hier ein Königreich von
tibetischen Einwanderern gegründet. In einem kleinen privaten Museum in Tagaung befinden sich einige interessante
Ausgrabungsgegenstände. Übernachtung an einer Sandbank.
5. Tag/So  Tagaung – Kathar
Nach Sonnenaufgang geht die Fahrt weiter Richtung Norden. Am frühen Nachmittag erreichen Sie Kathar, einen malerischen Ort
mit Märkten und kolonialen Gebäuden. Es ist der Ort, der in George Orwells Buch „Burmese Days“ beschrieben wird und in dem
auch zahlreiche Schiffe der Ayarwaddy Flotilla Company 1942 versenkt wurden. Nach ca. 2 Stunden Aufenthalt geht die Fahrt noch
weiter flussaufwärts, bis an einer Sandbank angelegt wird.
6. Tag/Mo  Shwegu – Bhamo
Zwischen Kathar und Shwegu fließt der Ayarwaddy noch träge durch eine flache Landschaft. Gegen Mittag erreicht die Ayarwaddy
Discovery Shwegu. Hier befinden sich die Pagoden von Kyundaw, ca. 2700 Pagoden aus dem 13. bis 14. Jahrhundert, die zum
größten Teil vom Urwald überwuchert sind. Anschließend durchquert die Ayarwaddy Discovery den „Zweiten Ayarwaddy
Durchbruch“. Regenwald und imposante, 300 Meter hohe Felswände machen ihn zum schönsten Streckenabschnitt. Nach ca. 5
Stunden Fahrzeit erreichen Sie den nördlichsten Teil Ihrer Reise, Bhamo. Hier war einst ein bedeutender Stützpunkt in der
Kolonialzeit. Steile Berge, ca. 30 km östlich von Bhamo gelegen, bilden die Grenze zu China. Letzte Übernachtung auf Ihrem
Schiff.
7. Tag/Di  Ausschiffung in Bhamo

Nach dem Frühstück erfolgt die Ausschiffung.


Auf dem Ayarwaddy: Von Bhamo nach Mandalay (7 Tage/8 Nächte)
1. Tag/Di  Einschiffung in Bhamo
Nachmittags eigene Anreise zur Anlegestelle der Ayarwaddy Discovery und Einschiffung. Über Nacht liegt Ihr Schiff nahe Bhamo.
2. Tag/Mi  Bhamo – Shwegu
Abfahrt in Bhamo um 8:00 Uhr. Die Fahrt führt den Ayarwaddy flussabwärts. Nach Bhamo durchquert das Boot eine fruchtbare
Ebene, bevor bei Sinkan der „Zweite Ayarwaddy Durchbruch“ beginnt. Regenwald und imposante 300 Meter hohe Felswände
machen ihn zum schönsten Streckenabschnitt. Nach ca. 5 Stunden erreicht man Shwegu. Hier befinden sich die ca. 2700 Pagoden
von Kyundaw. Sie sind vom Urwald überwuchert und es ist nicht viel über diesen Ort bekannt. Übernachtung am Fuß der Pagoden.
3. Tag/Do  Shwegu – Kathar
Am frühen Nachmittag erreichen Sie den Ort Kathar, einen sehr malerischen Ort mit einem besonders schönen Markt. Kathar lebt
vom Handel mit dem hohen Norden Burmas und viele Güter werden von dort auf dem Fluss in Richtung Mandalay transportiert.
Besonders reizvoll ist Kathar durch seine alten kolonialen Gebäude, sowie durch seine zahlreichen, über 100 Jahre alten
Regenbäume. Es ist der Ort, der in George Orwells Buch „Burmese Days“ beschrieben wird und in dem auch zahlreiche Schiffe der
Ayarwaddy Flotilla Company 1942 versenkt wurden. Nach ca. 2 Stunden Aufenthalt geht die Fahrt noch ein Stück weiter, bis die
Ayarwaddy Discovery an einer Sandbank für die Nacht hält.
4. Tag/Fr  Kathar – Tagaung
Die Fahrt geht weiter bis nach Tagaung, der ältesten Hauptstadt Myanmars. In vorchristlicher Zeit wurde hier ein Königreich von
tibetischen Einwanderern gegründet. In einem kleinen privaten Museum in Tagaung befinden sich einige interessante
Ausgrabungsgegenstände. Übernachtung etwas südlich von Tagaung an einer Sandbank.
5. Tag/Sa  Tagaung – Kyaukmyaung
Nach dem Frühstück durchquert die Ayarwaddy Discovery den „Dritten Ayarwaddy Durchbruch“. Die Ufer sind meist mit Teakwald
bewachsen und es befinden sich nur vereinzelt Dörfer am Ufer. Das Boot hält an einigen interessanten Dörfern und einer Pagode
auf einer Insel, die ein bedeutender Pilgerort für die Flussschiffer ist. Mit etwas Glück lässt sich im Fluss der berühmte Ayarwaddy
Delphin beobachten. Für die Nacht legt die Ayarwaddy Discovery in der Nähe des Ortes Kyaukmyaung für die Nacht an.
6. Tag/So  Kyaukmyaung – Nwe Nyein – Mingun
Nach Sonnenaufgang Fahrt nach Nwe Nyein, das berühmt ist für die Fertigung von traditionellen Tontöpfen. Nach einem Bummel
durch den Ort geht es weiter flussabwärts nach Mingun. Hier sehen Sie u.a. die Mantara Gyi Pagode, die einst die gewaltigste
Pagode aller Zeiten werden sollte. Desweiteren besichtigen Sie die Hsinbyume Pagode und die größte funktionsfähige Glocke der
Welt. Letzte Übernachtung auf Ihrem Schiff nahe von Mingun an einer Sandbank.
7. Tag/Mo  Mingun – Ausschiffung in Mandalay
Am Morgen Fahrt zum Hafen von Mandalay. Ausschiffung nach dem Frühstück.

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro

Comments are closed.