Reiseinfo´s

Visa:

Seit dem 1. Mai 2010 besteht die Möglichkeit das Sie ein Visum bei Ankunft am Flughafen von Yangon oder Mandalay ausgestellt bekommen. Voraussetzungen finden  Sie hier .

Zeitverschiebung:
Die Zeitverschiebung zu Deutschland beträgt 5 1⁄2 Stunden, in der Sommerzeit 4 1⁄2 Stunden.
Einreise: Bei Ankunft im Flughafengebäude in Yangon müssen Sie zur Passkontrolle. Nach dem Abholen der Koffer vom Gepäckband müssen Sie beim Zoll deklarieren, falls Sie anmeldepflichtige Waren mit sich führen! Es ist an sich nur eine Formalität. Falls Sie Schmuck in größeren Mengen mit sich führen, ist eine Anmeldung ratsam um eine problemlose Ausreise zu garantieren. Die Mitnahme von Laptopcomputern und Handys (Mobiltelefone) ist problemlos Möglich. Auslandische Handykarten funtionieren in Myanmar nicht. Es ist aber möglich PrePay Carten in Myanmar zu erwerben mit denen das Netz von Myanmar benutzt werden kann. Gespräche ins Ausland sind auch möglich.  Am Ausgang des Flughafens erwartet Sie Ihr Reiseleiter und einer unserer Mitarbeiter mit einer Tafel „MYANMAR DISCOVERY“ mit Ihrem Namen.

Ausreise:

Bei Ausreise muss eine Flughafensteuer in Höhe von 10 USD / Person in bar bezahlt werden.
Falls Sie Schmuck kaufen wollen: Vor Straßenhändlern muss gewarnt werden. Wir empfehlen Ihnen gerne zuverlässige Läden in Yangon. Bitte achten Sie beim Kauf auf alle Fälle darauf, dass Sie einen offiziellen Beleg bekommen, der von den Behörden bei der Ausreise als Quittung akzeptiert wird. Eine auf ein Stück Papier gemalte “Quittung” ist nicht ausreichend. Auf einer offiziellen Quittung wird der Betrag in USD ausgewiesen.
Die Ausfuhr von Antiquitäten (älter als ca. 75 Jahre) ist grundsätzlich verboten. Es werden viele, sogenannte Antiquitäten verkauft, die täuschend echt aussehen, aber auf alt getrimmt wurden. Opiumgewichte werden ebenfalls nicht zur Ausfuhr zugelassen. Die Ausfuhr von Buddhaköpfen ist streng verboten, kaufen Sie diese bitte nicht!

Geld

Landeswährung ist der myanmarische Kyat. Kreditkarten und Reiseschecks werden so gut wie gar nicht akzeptiert. Nur wenige Hotels erlauben eine Bezahlung mit Kreditkarte, verlangen aber hohe Gebühren. Nehmen Sie daher eine ausreichende Menge an Bargeld mit. Wir empfehlen US-Dollar, da viel in dieser Währung gezahlt werden kann. Der EURO ist noch nicht sehr verbreitet ist – er wird jedoch zunehmend zum Umtausch akzeptiert. Nehmen Sie neue, nicht verschmutzte US-Dollarnoten mit, da alte und beschädigte Schein in der Regel nicht genommen werden.

Gesundheit:

Bitte erkundigen Sie sich bei Ärzten oder beim Tropeninstitut über die notwendigen Impfungen. Dies sollte früh genug erfolgen, damit Wartezeiten zwischen Impfungen eingehalten werden können.

Malariaprophylaxe: Es gibt in Myanmar Malariagefahr, allerdings nicht immer und nicht überall. Bitte besprechen Sie mit Ihrem Arzt, in welche Gegenden Sie zu welcher Jahreszeit reisen. Moskitos treten hauptsächlich in den Abendstunden auf, tragen Sie daher gerade zu dieser Zeit lange Kleidung. Nehmen Sie ein moskitoabwehrendes Mittel mit.

Impfungen: Zu empfehlen sind unter Umständen: Malariaprophylaxe (oder standby), Hepatitis- A (B Risikogruppen), Polio, Tetanus & Diphtherie, Typhus und alle auch in Deutschland empfohlenen Impfungen. In Myanmar gibt es Schlangen, auch giftige. Sie werden allerdings selten die Chance haben, eine Schlange zu sehen.

Ihr Körper muss sich an die Zeitumstellung und den Klimawechsel (zum Teil hohe Luftfeuchtigkeit!) erst gewöhnen. Seien Sie daher gerade in den ersten Tagen etwas vorsichtig mit dem Essen und muten Sie sich nicht zu viele Aktivitäten zu. Magenverstimmungen können auftreten, müssen aber nicht immer mit dem Essen zu tun haben. Trinken Sie auf alle Fälle nur Wasser aus Flaschen (prüfen Sie, ob das Siegel original ist) oder gründlich abgekochtes Wasser. Vermeiden Sie Eis. Trinken Sie ausreichend!

Die Gesundheitsversorgung selbst in Yangon ist nicht immer gut. Nehmen Sie unbedingt ausreichende Mengen an benötigten Medikamenten und eine Reiseapotheke mit. Falls Sie unterwegs dringend ärztliche Hilfe benötigen, sollten Sie uns umgehend informieren. Wir können nicht zaubern, vielleicht aber doch helfen. Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung mit Rückholung in medizinischen Notfällen ist unbedingt anzuraten.

 

Kommunikation

Mobilfunknetz Auslandische Handykarten funtionieren in Myanmar nicht. Es ist aber möglich PrePay-Karten in Myanmar zu erwerben, die man einfach in sein Handy einsetzt und so das Netz von Myanmar benutzen kann. Gespräche ins Ausland sind auch möglich (Preis ca. 1 USD/Minute). Das Mobilfunknetz wird immer weiter ausgebaut. Somit haben Sie an fast allen größeren Orten Empfang.

Festnetz: Auslandsgespräche sind sehr teuer! Eine Minute nach Deutschland kostet um die 4 USD oder mehr.

Email: Email und Internet gibt es an fast allen Orten. Fast alle Hotels haben einen Zugang, oder Sie können ein Internetcafe aufsuchen. Nicht alle Internetseiten und Emailprovider sind zugänglich.

Sie können gerne unsere Adresse in Yangon bei Ihren Angehörigen in Deutschland hinterlassen. Falls es notwendig wäre Sie dringend zu erreichen, könnten wir dies vor Ort organisieren.

 

Bitte erwarten Sie grundsätzlich nicht die selben Verhältnisse wie in Deutschland. Sie reisen in einem Entwicklungsland mit all seinen Schönheiten, aber auch Unannehmlichkeiten. Straßenentfernungen sagen oft wenig über die Dauer der Reise aus. Wir bemühen uns bei der Auswahl der Transportmittel um beste Qualität. Aufgrund der schlechten Straßenverhältnisse und seit Jahren bestehenden Importrestriktionen werden die Autos aber immer älter und teurer.
Stromausfälle, gerade in ländlichen Gegenden, sind die Regel. Die Mitnahme einer starken Taschenlampe ist sehr zu empfehlen. Hotels haben aber meist 24 Stunden Strom.
Myanmar ist ein sehr sicheres Reiseland! Überfälle und Übergriffe auf Ausländer sind nahezu unbekannt. Bitte seien Sie aber in Touristenzentren dennoch wie überall vorsichtig.

Deutsche Botschaft in Myanmar:

Embassy of the Federal Republic of Germany
9 Bogyoke Aung San Museum Road
Bahan Township
11201 Yangon / Union of MyanmarTelefon:  +95-1-548951, 548952, 548953
Telefax:  +95-1-548899

In einem dringenden Notfall außerhalb der Geschäftszeiten rufen Sie bitte die folgende Telefonnummern an:

+95-9-5023209 (Deutsch/Englisch)

+95-9-5023208 (Myanmarisch/Englisch)

 

This site is using SEO Baclinks plugin created by Locco.Ro

Comments are closed.